Werbung

Start
Reitsportverein Dölau e. V.
Basispass Pferdekunde

Mit den ersten Sonnenstrahlen begann am 06.04.13 unser erster, zweitägiger Lehrgang zum Basispass Pferdekunde. Acht Teilnehmer lernten an zwei Tagen von Pferdewirtschaftsmeister Harald Schick viel Wissenswertes rund ums Pferd. Egal ob Fütterung, Haltung, Pflege oder der richtige Umgang mit dem Pferd- alles wurde zunächst theoretisch besprochen und anschließend praktisch am Pferd und im Stall erprobt.

Am darauffolgenden Samstag fand die zugehörige Prüfung mit dem Richter Herrn Schnelle statt, welche alle erfolgreich bestehen konnten. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz planen wir im Herbst in Kooperation mit Herrn Schick einen weiteren Lehrgang zum Basispass sowie zum daran anschließenden Deutschen Reitpass, welcher auf unserem Vereinsgelände stattfinden wird und unseren Mitgliedern in Theorie und Praxis zum sicheren Reiten im Gelände verhelfen soll. Hiermit geht noch einmal ein großer Dank an Herrn Schick für die Durchführung des Lehrgangs sowie an Herrn Schnelle, durch den die Prüfung noch einmal zu einem informativen Kurzlehrgang wurde. Und natürlich gratulieren wir allen Mitgliedern zur bestandenen Prüfung! (SK)

 
Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren an dieser Stelle ganz herzlich unseren beiden frisch gebackenen Übungsleitern Vanessa und Lisa. Am Sonntag (07.04.2013) war es endlich geschafft. Nach einigen Wochenenden fleißigen Lernens beim Stadtsportbund Halle (SSB) durften sie ihr Können beweisen und haben ihre Prüfung erfolgreich bestanden. Unterstützt wurden sie dabei von unseren beiden Vereinspferden Arina und Olivia. Für unseren Verein war dies auch eine willkommene Gelegenheit, den anderen Lehrgangsteilnehmern unseren schönen Sport näher zu bringen. Dafür geht auch nochmal ein Dankeschön an Thomas Deparade vom SSB. (OT)

 
Liebe Leser, Freunde und Förderer des Reitsportverein Dölau e. V..
Samstag, den 22. Dezember 2012 um 20:12 Uhr

Das Jahr neigt sich nun dem Ende entgegen und es beginnt die besinnliche und friedliche Weihnachtszeit. Nach einem bewegten und ereignisreichen Jahr ist nun die Zeit für einen Rückblick gekommen. Wir möchten die Gelegenheit nutzen und uns an dieser Stelle nochmals bei all den großzügigen Spendern, welche durch ihre überwältigende Spendenbereitschaft geholfen haben unserem Vereinspferd Olivia das Augenlicht wiederzugeben, ganz herzlich bedanken.

Aufgrund der Berichterstattung in den Medien wurde unser Spendenaufruf im ganzen Land gehört und gesehen. Wir konnten die beiden Augenoperationen noch im Juli und August dieses Jahres in der Tierklinik Mühlhausen durchführen lassen. Beide Operationen waren ein voller Erfolg, so dass unsere Olivia nun als geheilt gilt. Eine kleine Zusammenstellung von einigen Fotografien können Sie sich gern in unserer Galerie anschauen.

Wir freuen uns riesig, dass unsere Vereinskinder nun wieder auf ihrem Liebling das Reiten erlernen können.

Zum Schluss möchten wir den geneigten Spendern mitteilen, dass aufgrund der regen Spendenbeteiligung nicht alle Spenden für die Operation von Olivia verwendet werden mussten. Wir hoffen es liegt im Interesse aller Spender, wenn wir die restlichen Spendengelder gemäß unserer Satzung, im Rahmen des Tierschutzes und für die Tierarztkosten unserer Vereinspferde verwenden. Gern sind wir auch bereit, dazu ihre Fragen zu beantworten.

Leider haben wir nur von den wenigsten Spendern die Adresse und können uns daher lediglich auf diesem Wege bedanken. Im neuen Jahr planen wir ein kleines Fest für unsere Spender; den genauen Termin erfahren sie dann zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

Wir wünschen allen Spendern, unseren Freunden, Förderern und natürlich unseren Mitgliedern ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch und viel Erfolg im Jahr 2013.

 
Olivia ist wieder da…
Freitag, den 14. September 2012 um 23:11 Uhr

Jetzt hat sie es endlich geschafft. Olivia ist wieder zu Hause. Nachdem die Operation am rechten Auge ebenso erfolgreich wie am linken Auge verlaufen ist, durfte Olivia endlich wieder heim. Am Freitag war es nun soweit.

Der Transport ist dank der vielen freiwilligen Helfer erfolgreich verlaufen. Olivia war diesmal schon nach 10 Minuten auf dem Hänger. Sie wollte sicher auch ganz schnell wieder nachhause.

Jetzt muss Olivia nur noch zwei Wochen geschont werden, damit das Auge gut verheilen kann und dann kann es wieder losgehen.

Wir danken an dieser Stelle nochmals ganz herzlich den zahlreichen Spendern, die diese Operationen erst ermöglicht haben. Weiter möchten wir uns noch einmal bei Herrn Dr. Stief und den Mitarbeitern der Tierklinik in Mühlhausen sowie bei Herrn Bernd Schmidt der den Aufenthalt von Olivia in Mühlhausen ermöglicht hat und sich rührig um sie gekümmert hat ganz herzlich bedanken.

 
Die erste Operation ist überstanden…
Freitag, den 27. Juli 2012 um 20:00 Uhr

Beitrag in der MDR Sendung "Dabei ab zwei" am Freitag wurde durch Hr. Dr. Stief in der Tierklinik Mühlhausen die erste Operation an Olivias Auge durchgeführt. Bei dieser Operation wurde die Vitrektomie am linken Auge vorgenommen. Wie Hr. Dr. Stief im Anschluss mitteilte, ist bei dieser Operation alles sehr gut verlaufen und es kann mit einem sehr guten Ergebnis gerechnet werden.

Bei Olivias rechtem Auge sieht es leider nicht ganz so gut aus, hier ist eine starke Trübung vorhanden einhergehend mit einer Entzündung. Diese muss erst behandelt werden, bevor die nächste Operation starten kann. Dies kann bis zu 4 Wochen dauern!

Um Olivia so kurz nach der Operation den beschwerlichen Transport zu ersparen und ihr die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen wird Olivia vorerst in Mühlhausen bleiben. Hier danken wir der Fa. Bernd Schmidt, die uns kurzfristig bei der Unterbringung und Betreuung von Olivia unterstützt.

Wir danken an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich allen Spendern, die diese Operation überhaupt erst ermöglicht haben und allen fleißigen Helfern die uns beim Transport von Olivia unterstützt haben.

Beitrag in der MDR-Sendung "Dabei ab zwei" vom 30.07.2012.

 
Stallnachmittag

Mit den ersten Sonnenstrahlen des nahenden  Frühlings haben wir die Zeit genutzt, um mit Beginn der neuen Saison unseren Vereinsmitgliedern und Einstellern neues Wissen zu vermitteln und Vorhandenes zu festigen. Im Rahmen eines Stallnachmittags gab es viele Informationen über das Verhalten und dem Umgang mit Pferden, die richtige Fütterung und das effiziente Ausmisten der Boxen. Zum Abschluss des Stallnachmittags wurden alle Mitglieder über das richtige Verhalten im Stall und Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit Pferden belehrt.

Wir danken an dieser Stelle ganz herzlich unserer Sportwartin Stefanie Skudlarek für die Organisation und den fleißigen Helfern Ines Okesson, Philine Krause und Andrea Haffner für die tatkräftige Unterstützung.  (OT)

 
Reitertag in Teicha, 29.09.2012

Unseren voraussichtlich letzten Turnierstart in dieser Saison bestritten wir am 29.09. in Teicha. Da Vereinspferd Junior kurzfristig ausfiel, fuhren wir nur mit Arina zum Reitertag. Dort startete zunächst Philine Krause in ihrer zweiten E-Dressur, welche sie mit einer Wertnote von 5,5 und als 9. von 19 Starter(innen)absolvierte. Im Anschluss daran ritt Jopsephine Trübner im einfachen Reiterwettbewerb. Die sehr gelungene Vorstellung wurde mit dem dritten Platz belohnt. Den Abschluss unseres Tages bildete der Ritt von Emma Rosenberg im Führzügelwettbewerb. Da dieser als Kostümwettbewerb ausgeschrieben war, ging Emma als Biene Maja an den Start. Ihr guter Sitz bescherte ihr den fünften Platz und somit die zweite Schleife für den RSV an diesem Tag. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle nochmal Michael Schmoll, der sich trotz der Tatsache, dass seine Tochter aufgrund des Pferdeausfalls nicht starten konnte, bereit erklärte, Pferd, Kinder und Begleiter zu fahren. (SK)

 

Reitertag in Teicha, 29.09.2012
 
Turnier in Salzmünde am 01.09.2012

Pünktlich zum Septemberbeginn starteten fünf unserer Vereinsmitglieder auf unseren mittlerweile turniererprobten Pferden Junior und Arina. Aufgrund der Nähe der Veranstaltung verzichteten wir auf einen Hängertransport und nutzten den Weg zum Aufwärmen der Pferde. Möglicherweise war das etwas zuviel des Guten, denn in der direkt anschließenden E-Dressur fehlte vor allem der von Sarah Straub gerittenen Arina der Schwung, wodurch es trotz guter Trainingsleistungen nur zu einem der hinteren Plätze reichte. Auch Jenny Lathan konnte mit Junior nicht ihr gesamtes Können zeigen. Nach einer längeren Pause, welche die Pferde zufrieden auf einem schönen Graspaddock verbrachten, stand zur Mittagszeit noch der einfache Reiterwettbewerb an. Dort  konnten Josephine Hausmann und Madeleine Bruns auf Junior sowie Anna Tannert auf der nun wieder ausgeruhten Arina beweisen, dass sie über einen sicheren Sitz verfügen und schon gut auf ihre Pferde einwirken können. Belohnt wurden ihre Ritte mit dem zweiten, vierten und fünften Platz und bildeten somit einen wunderbaren Abschluss für diesen Turniertag. Ein besonderer Dank gilt natürlich wieder den Helfern, Fahrern und Mitfiebernden! (SK)

 
Kreis-Kinder – und Jugendspiele
Montag, den 16. Juli 2012 um 20:00 Uhr

Am 14.07.2012 stand für sechs unserer Mädchen das zweite Turnier der Saison an. Sehr früh und bei regnerischem Wetter startete die Fahrt mit den Pferden Junior und Arina nach Merseburg. Dort angekommen starteten zunächst Jenny Lathan und Philine Krause in der E-Dressur.  In Anbetracht der Tatsache, dass sowohl Stute Arina als auch die beiden Reiterinnen das erste Mal diese Prüfung bestritten, war die Leistung zufriedenstellend und es kann in Zukunft darauf aufgebaut werden. Danach ritten, immer in Begleitung kurzer Regenschauer, Jenny Petzold mit Junior einen Einfachen Reiterwettbewerb sowie Irina Miclea mit Arina den Führzügelwettbewerb. Beide zeigten eine gute Leistung, welche jeweils mit einem Platz im Mittelfeld belohnt wurde. Am Nachmittag stand für Anna Tannert und Josephine Trübner ein besonderes Highlight an: beide starteten mit Junior ihren ersten Springreiterwettbewerb. Die Prüfung lief super, beide Mädchen zeigten, was sie ihm Training gelernt hatten und Junior bestätigte seinen Ruf als zuverlässiges und hochmotiviertes Spring-und Schulpferd. Belohnt wurden Anna mit dem fünften und Josi sogar mit dem dritten Platz in dieser Prüfung! Mit diesem tollen Ergebnis endete der Tag für die Mitglieder des Reitsportvereins. Pferde, Reiter, Helfer und Familienmitglieder verabschiedeten sich von der schönen Anlage des Reitvereins „St.Hubertus“ und fuhren zurück nach Dölau. Nächstes Jahr sieht man uns bestimmt wieder dort, bei hoffentlich besserem Wetter.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle den vielen Helfern, Fahrern, Kuchenbäckern und Daumendrückern. (Sk)

 
« StartZurück123WeiterEnde »

Seite 2 von 3